Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

USA 2010 - Red Lobster Tour

Beitragsseiten

Tag 6 - 16.6.2010

It's Raining man

Mitten in der Nacht gibt es ein heftiges Gewitter und am Morgen regnet es Bindfäden.
Wir warten erst einmal im Hotel ab, aber es wird nicht besser. Wir checken aus und laufen
bei tropischen Temperaturen mit unseren Regenjacken zu den Fällen. Als wir dort angekommen
sind, sind wir völlig durchnässt. Da man ja nur einmal völlig nass werden kan, beschließen
wir, mit der Maid of the Mist zu fahren.

Wir kaufen uns ein Ticket und die feuchte Fahrt beginnt. Der Wind ist höllisch. Und die Gischt
(der MIST) kriecht in JEDE Ritze. Wir stehen anfangs noch vorne am Bug, wechseln jedoch
bald unter Deck, denn man sieht NICHTS, wenn einem
A: der blaue Regenponcho ständig ins Gesicht fliegt und
B: die Gischt einen in die Augen fliegt

Unter Deck ist es angenehmer und man sieht auch mehr. Wir haben eh Glück, unser Schiff ist nicht
sehr voll und man hat genug Platz. Als wir das Schiff verlassen regnet es nicht mehr... Juhu

Horseshoe Falls

Horseshoe Falls

American-Falls-4

Wir laufen zurück bis zu den Horseshoe Falls und fahren nach weiteren 10.000 Fotos
mit der Zahnradbahn hoch zum Casino. Dort genemigen wir uns einen leckeren Milchshake und
begeben uns gegen 13.00 Uhr zurück zum Hotel.

Moose-Andree

Wir fahren auf dem Weg nach Toronto noch am Whirpool vorbei, dieser entpuppt sich allerdings
als wenig spektakulär. Wer freiwillig 14.99$ für das Spanish Aerocar ausgibt tut mir leid...

Gegen 16.00 Uhr erreichen wir Toronto. Es ist warm (29 Grad) aber auch stark bewölkt. Wir finden
unser via Priceline gebuchtes Hotel Delta Chelsea direkt. Es befindet sich an einer Seitenstraße der
Yonge street. Die Yonge Street ist die "wo am meisten los ist" Straße, mit vielen Geschäften,
Restaurants und dem Eaton Center

Unser Zimmer ist um 16.15 Uhr immer noch nicht gereinigt und wir bekommen ein kostenloses
Upgrade in den 24 Stock mit einem herrlichen Ausblick auf die Yonge Street und dem Hafen.
Auch sonst ist das Zimmer aller erste Sahne. Für nicht ganz 70$ die Nacht.... Das muss man
sich mal vorstellen. Das habe ich sonst für eine Nacht im Motel 6 ausgegeben.

Wir machen uns auf den Weg ins Eaton Centre. Vorher schauen wir uns am Dundas Square noch
etwas die Bühne an, die dort aufgebaut ist. Hier spielt etwas später auch Live Musik.

Das Eaton Centre ist RIESENGROSS. Es gibt dort neben einem SEARS Geschäft auch
hunderte kleinerer Läden und einen Food Court.

Als wir das Eaton Centre verlassen, fällt mir eine Micro Brewery auf (3 Brewers), die direkt am
Dundas Square neben dem Hard Rock Cafe liegt. Hier gibt es günstiges Bier und gutes Essen.
Wir beschränken uns aber auf das Bier und genehmigen uns ein Paar davon. Red Ale, lecker.

Leicht betrunken besorgen wir uns auf dem Weg zum Hotel noch ZWEI Pizzen. Ja genau, ZWEI...
Ich hätte es wissen sollen, eine Medium Pizza reicht für zwei. Aber wenn man im Kopf Zoll in cm
falsch ausrechnet.....

Völlig gesättigt schreibe ich nun diese Zeilen und bekomme nicht mal mehr ein Budweiser hinunter...

Gute Nacht, morgen geht es auf den CN Tower...

Possierliche-Tierchen