Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

USA 2010 - Red Lobster Tour

Beitragsseiten

Tag 12 - 22.6.2010

Acadia Nationalpark und der Rest der Insel

Um neun Uhr machen wir uns auf dem Weg zum Acadia Nationalpark. Am Visitor Center
besorgen wir uns ein Ticket (10$ für 7 Tage) und eine Parkkarte. Wir fahren den Loop,
welcher als Einbahnstraße einmal quer durch den Park führt.

Aber irgendwie will uns dieser Park nicht so recht gefallen. Er ist hübsch, keine frage, aber wer
schon mal den Highway 1 in Kalifornien gefahren ist, wird von der Kulisse in diesem Park
wenig beeindruckt sein. Was uns am meisten stört ist, dass man das Meer die meiste Zeit gar
nicht sieht weil Bäume das Meer von der Straße trennen. Trotzdem gibt es einige schöne Viewpoints,
die einen schönen Ausblick auf den Park gewähren.
Bar-Harbor2
Sand_Beach

Thunderhole

Besonders hat es uns am Sand Beach gefallen. Leider ist es heute sehr voll im Park und man
findet oft keinen Parkplatz. Gegen Mittag fahren wir auf den Cadillac Mountain. Von hier
oben hat man einen wunderschönen Blick auf die komplette (Halb)Insel. Ein kleiner Trail führt
einmal rund um den Gipfel.

Als Wanderer sieht man sicher noch schönere Stellen in Park, die den Autofahrern verborgen
bleiben.

Cadillac-Mountain

Wir machen uns auf den Weg den Rest der Insel zu erkunden und fahren nach Bass Harbor
zum gleichnamigen Lighthouse. Überall auf der Insel gibt es schöne Punkte wo man eine
spektakuläre Kulisse vorfindet - auch ohne den Park betreten zu müssen. :-)
Bar-Harbor3

Kurz vor 16.00 Uhr sind wir mit unserer Runde fertig und ich erinnere mich daran, gestern
auf den Weg zum Hotel ein Plakat gesehen zu haben, wo eine Brauereitour angeboten wurde.
Schnell finden wir die Atlantic Brewery welche sind etwas abseits der Route 3 etwa 15 Kilometer
vor Bar Harbor befindet. Es werden KOSTENLOSE Touren und eine BIERPROBE um
14.00/15.00/16.00 Uhr angeboten. Nach einer Führung durch die Anlage, wo unser Guide
sehr witzig den kompletten Brauvorgang erklärte, wurden wir in den Verkostungsraum geführt.
Hier bekamen wir dann ALLE 11 Biere und Braunebenprodukte vorgeführt.

Leicht beschwipst (das stärkste Bier hat schlappe 12%) torkeln wir aus der Brauerei. Vorher haben
wir beim warten auch schon ein Pint getrunken. Wir ruhen uns kurz aus und fahren vorsichtig zurück
zum Hotel. Schade das es noch so früh war. Direkt neben der Brauerrei steht das Mainley
Meat Barbeques. Hier steht ein riesen Smoker, wo Ribs, Chicken etc. langsam gegart werden.
Die Rippchen liegen 10 Stunden im Smoker und sollen die besten an der Ostküste sein. Aber
wir hatten noch keinen Hunger.......

Brauhaus1

Brauhaus2

Smoker
Zurück im Hotel brauchten wir wieder einige Zeit um klar zu werden. Später am Abend haben
wir uns noch eine Pizza besorgt und sie wieder auf der Veranda verspeist.

Morgen geht es die Küste entlang.....Das Wetter soll wieder schlechter werden, schauen wir mal.

Ach ja, heute haben wir auch noch einen Biberbau gefunden. Roswitha scherzte noch, als sie sagte
"Der Bieber holt sicher gerade Nachschub...". Hat er wirklich, denn eine Minute später kam er mit
einem Ast angeschwommen...

Biberbau1

Biberbau2