Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

USA 2010 - Red Lobster Tour

Beitragsseiten

Tag 16 - 26.6.2010

Ein ganzer Wal auf Toast mit nem Eimer Soße...

Wir stehen wieder früh auf, denn wir wollen heute einiges erleben. Es gibt ein bescheidenes
Frühstück des Hotels und ab geht es auf die Piste. Wir fahren die Küste weiter in Richtung Süden
und halten uns links und rechts der State Route 1 auf. Wir halten in einigen Orten um zu fotografieren,
aber alles nichts besonderes. Das erste tolle Ziel des Tages ist Rockport.  Nachdem wir einige Zeit
gebraucht haben, um einen Parkplatz zu finden (hier gibt es fast nur Parkuhren und viele
Einbahnstraßen), bummeln wir durch den schönen historischen Stadtkern. Hier stehen tolle alte
Häuser in denen Souvenierläden und Restaurants untergebracht sind.
Kueste-Main1

Fischerhuette-Rockport

Rockport1

Rockport2

Da es nun schon nach 12.00 Uhr ist, beschließen wir in einem kleinen Fischimbiss zu essen.
Es gibt Clamchowder und Fish and Chips, beides lecker.

Weiter geht es an der Küste entlang durch mehr oder weniger hübsche Orte. Um 14.30 Uhr beschließen
wir, direkt auf die Interstate zu wechseln und unser Hotel in Boston aufzusuchen.

Gegen 15.00 Uhr sind wir im Holiday Inn in Somerville, einem Vorort von Boston. Das Hotel liegt nur
2 Blocks von einer T-Station (U- + S-Bahn) entfernt. Parken und W-Lan sind kostenlos.
Natürlich über Priceline gebucht...

Mit der T (Rapid Transit Lines) geht es in die Stadt bis zum Aquarium (Orange Line und in der
Station State auf die Blue Line wechseln). Was anzumerken währe, das Tagesticket für
9$ gillt wirklich 24 Stunden, es kann also, wenn man es z.B. um 16.00 Uhr kauft, bis 15.59 Uhr am
nächsten Tag genutzt werden. Das beziehen von Einzelfahrkarten ist nicht so richtig verständlich
am Automaten durchzuführen. Man muss dazu wissen was die Fahrt kostet (normal 2$) und kann
einen Betrag auf eine Karte buchen, die dann dazu genutzt werden kann um den Bahnhof zu
betreten. Dann wird das Fahrgeld  abgezogen vom Guthaben. Man kann nicht einfach einen
Einzelfahrschein erwerben.

Am Aquarium sehen wir, dass um 17.30 Uhr noch eine Whale Watching Tour losgeht.
Es sind noch plätze frei, also geht es um 17.30 Uhr los. Wir sind die ersten´in der Schlange und haben
gute Plätze ganz hinten/außen. Das Schiff ist aber nur zu 20% belegt. Das liegt evtl. am Wetter,
was deutlich schlechter geworden ist. Die Himmel hängt voller Wolken. Das natürlich erst,
als wir die Karten schon gebucht haben...

Wir fahren mit einem Katamaran, der Trip soll 3 Stunden dauern, wir kommen also spät am Abend
wieder. Die Fahrt zur Stellwangen Bank, dem Gebiet der meisten Wale vor Boston, dauert etwa
1 Stunde. Es ist sauwindig und es regnet ab und zu leicht. Leider ist die Sicht nicht optimal.
Boston-Skyline-1

An der Stellwangen Bank angekommen halten wir Ausschau nach den Walen. Anfangs wird noch
jede Welle, die aussieht wie ein Wal bejubelt, spätestens als jedoch ein "richtiger" Wal aus
seinem Loch bläst, ist die Aufregung groß. Heute sind es zwei Wale, welche alle 7 bis 9 Minuten
auftauchen. Amber, der eine Wal ist immer der (ja, es ist ein Junge) erste und der zweite taucht
regelmäßig zwei Minuten später an der selben Stelle auf.
Whale-2

Whale-5

Wir dachten schon, das ist der absolute Wahnsinn, aber dann tauchte ein Wal direkt 5 Meter neben
dem Schiff auf und blies durch sein Loch aus, um dann direkt wieder abzutauchen. Ein paar Minuten
später tauchte er auf der anderen Seite, noch näher am Schiff, wieder auf. Klasse diese riesen
Tiere von Nahem zu sehen. Leider fotografisch nicht gut aufs Bild zu bekommen, denn 80% des
Wals ist ja unter Wasser...
Whale-3

Whale-4

Wir bleiben etwa 1,5 Stunden an dieser Stelle, bevor wir abdrehen. Einfach nicht zu beschreiben.
Wir hatten Glück, dass das Schiff nicht sehr voll war, so konnte man schnell von einer Seite zur
anderen wechseln.

Auf der Rückfahrt wird es dunkel und wir erreichen Boston bei völliger Dunkelheit. So bekommen wir
auch noch einen tollen Blick auf die Stadt bei Nacht und auf die startenden Flugzeuge. Wir kommen
erst gegen 21.15 Uhr im Hafen an, also hat die Tour 3.45 Stunden gedauert.

Boston-Skyline-2
Als wir das Schiff verlassen wollen, fragt uns der Hot Dog verkäufer noch, ob wir ein oder mehrere
kostenlose Hot Dogs haben möchten. So greifen wir auch noch jeder zwei Hot Dogs ab, völlig kostenlos.
Es macht also für Sparfüchse Sinn, die letzte Fahrt am Tag zu nehmen. Es gab nämlich für fast jeden
auf dem Schiff ein Hot Dog.

Glücklich aber völlig k.o. erreichen wir erst um halb elf unser Hotel, duschen und träumen vom tollen
Tag. Whale Watching können wir nur jedem empfehlen.