Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

USA 2005 - Cowboys & Co.

Beitragsseiten

Tag 1 - 2.9.2005
USA wir kommen....

So, nun geht es los... Um 3.30 Uhr heute Nacht hat der Wecker geklingelt. Um 4.00 Uhr
waren wir bei meinen Eltern, denn die hatten sich erbarmt, uns nach Amsterdam zu
bringen. (DANKE). Die Fahrt lief ereignislos. Aber by the way: Wie erkennt man einen
Holländer, der durch die Führerscheinprüfung gefallen ist?????
Am Nummernschild:....schwarze Buchstaben auf gelben Grund!!!
Um 6.30 Uhr standen wir schon im Airport. Die Check-In Schalter der British Airways
waren komplett frei und so ging das Einchecken schnell von Statten.

Die Krise bei BA mit dem Caterer Gate Gourmet zeigt sich auch bei unseren Flügen.
Beim Boarding in Amsterdam bekamen wir unser Frühstück direkt in die Hand gedrückt.
Während des einstündigen Fluges fuhr dann nur noch die Saft Schubse rum, FERTIG...
Der Flug von Amsterdam nach London Heathrow hatte 20 Minuten Verspätung, da
noch Gepäck wieder ausgeladenwerden musste. Die Pasaagiere waren nicht erschienen.
In London direkt zum Terminal 4 und auf unseren Flug gewartet. Noch etwas den
Hotspot ausprobiert und mit 35 Minuten Verspätung ging der Flug nach San Francisco dann auch los.
Beim Boarding in London waren wir ziemlich die ersten, die ins Flugzeug konnten. Dummerweise waren
wir aber auch die ersten mit Rucksack.
Die Security Leute haben Roswitha und mich erstmal aus dem Verkehr gezogen. Taschenkontrolle....
Das war kein Spaß, wir hatten das volle Programm, Rucksack halb auspacken, Laptop filzen
(zum 3. mal auf der Hinreise) und Schuhe aus. Das ganze dauerte so 5 bis 7 Minuten, danach ging es
dann aber direkt auf unsere Plätze. Wir hatten 45 A+B.
Ich fand den Sitzabstand ausreichend gut. Wir die eher kleinwüchsigen Erdnuckel, hatten jedenfalls auf
dem 11 Stunden Flug keine Probleme. Jeder Sitz hatte einen eigenen Monitor im Sitz eingebaut. Es standen
18 Kanäle zur Verfügung, leider alles nur in Englisch. Aber die insgesamt 12 Stunden, die wir im Flugzeug
gesessen haben, reichen aber auch. Ich hatte jedenfalls nach der Landung keine Lust mehr auf fliegen.

Britisch Airways Flugzeug

In San Francisco angekommen, stellte ich fest, das hier ziemlich wenig los ist. Es waren kaum
Flugzeuge an den Gates,die Hallen waren alle ziemlich leer.Vor der Immigration standen nur zwei
Flugzeugladungen. Wir hatten aber mal wieder die “falsche” Line erwischt. Ein Pärchen mit
Kinden aus ??? hatten es nicht verstanden, wie die Formulare im Flieger auszufüllen sind. Erster
Versuch: falsche Angaben, noch mal neu ausfüllen.... zweiter Versuch: noch mal irgendwas falsch....

Unsere Koffer sahen wir schon vom Weitem ihre Runden auf dem Gepäckband drehen, so dass wir schnell
beim Zoll waren. Die gute Dame war gerade mit einer Gruppe Japanern beschäftigt und hat uns
durchgewunken.Mit dem Air Train (blaue Line) ging es zum Car Rental Parkhaus und erst mal in die falsche
Etage (man sollte doch zwischendurch mal auf seine Freundin hören).
Nach dem typischen Bla.. Bla... ab in die zweite Etage zum Wagen abholen. Wir haben Mittel gebucht und
auch bekommen.Wir fahren ab jetzt einen goldenen PT Cruiser. Der hat zwar keine Fernbedienung, aber ist
sonst nicht der schlechteste. Werde morgen mal ein paar Fotos ins Netz stellen.

Um Punkt 18.00 Uhr Ortszeit sind wir dann aus dem Parkhaus raus zum Hotel, welches wir auf Anhieb
gefunden haben, trotz der vielen Einbahnstraßen....
Angekommen in unserem Hotel Best Western Plus Americania hatten wir noch kurz Zeit, uns in unserem Zimmer
einzurichten. Die Zimmer waren wirklich sehr sauber, was auch daran liegen kann, dass wir eine
Reinigungskraft mit einem Vorwerk Kobold Staubsauger gesehen haben.
Wir hätten nicht gedacht, dass wir diese Geräte aus Good Old Germany auch auf einer
USA-Reise zu Gesicht bekommen.

In San Francisco ist es KALT!!!! Heute Abend waren es nur 17 Grad und Nebel über der Golden Gate.

Union Square bei Nacht in San Francisco

Wir haben kurz geduscht und sind gleich mit dem kostenlosen Shuttle zum Union Square gefahren.
Dort haben wir in einem Diner unsere ersten Dollar ausgegeben. War lecker der Cheeseburger.
Die Erfahrung mit dem Chlorgeschmack in der Cola war nicht so doll. Ab jetzt gib es nur noch Bier
und Eistee!!!Auf dem Rückweg haben wir noch Wasser und Bier gekauft. Das Bier trinke ich gerade,
während ich diesenBericht schreibe.... PROST!!!
Der Rückweg war dann leider nicht so toll. Ist ne wüste Gegend hier. Der Weg von der Market Street
zur 7th Street war schon aufregend im dunkeln. Morgen muss ich mal ein Wort mit dem Frontdeskmann
wechseln. Der meinte nämlich dass das gaaaanz sicher ist...
So sah das aber nicht aus.....

So es ist nun 10 PM und wir sind schon über 29 Stunden auf den Beinen...

GUTE NACHT!!