Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

USA 2007 - Auf Bigfoots Spuren

Beitragsseiten

Tag 2 - 1.09.2007
San Francisco

Die Nacht war kurz, denn wir waren schon um halb drei in der Nacht wach
(blöder Jetlag).Wir haben es aber noch einmal geschafft, bis halb acht zu schlafen.
Ein Blick aus dem Fenster und der Tag ist gerettet, denn es scheint die Sonne.
Im verlauf des Tages sollte es  noch ziemlich warm werden.
Frühstück bei Neumann’s :-) So sah heute Morgen unser Frühstück aus. Nicht die Welt,
aber es war gut. Was mir gestern schon aufgefallen ist, es gibt etwa 10 verschiedene Sorten
Milch. Nicht nur wie auch bei uns, die Vollmilch und Halbfettmilch, nein es gibt auch noch
Milch völlig ohne Fett, Milch mit extra Vitaminen, Milch für Kinder, Milch von glücklichen
Kühen, Milch von unglücklichen Kühen, Milch von Kühen, die neben einer unglücklichen
gestanden haben etc. :-)

Breakfast

Nach dem Frühstück sind wir per Pedes zur Powel Street Station der Cable Car gelaufen. Dort haben wir uns für
11$ p.P. einen Tagespass für die öffentlichen Verkehrsmittel gekauft und uns dann in die lange Schlange der
wartenden Leute gestellt. Eigentlich verteilen sich über das Labor Day Wochenende (ein Feiertag in den USA) die
Leute gut in der Stadt, so dass es nie wirklich voll ist, aber die Cable Cars sind immer überfüllt. An der Powel Street
Station werden die Cable Cars per Hand und Muskelkraft gedreht.
Cable Car Turnaround

Cable Car Powel Street Station

Mit dem Cable Car sind wir dann bis zum Cable Car Museum gefahren. Dieses haben wir bei den
letzten zwei Besuchen San Franciscos immer ausgelassen. Es lohnt sich nicht unbedingt, gibt aber
einen guten Einblick in die Technik und die Historie. Wer Zeit hat sollte es sich mal ansehen, es
ist auch kostenlos, wer keine Zeit hat, kann es sich schenken.

Weiter ging es mit dem Cable Car bis zur Wharf. Dort sind wir etwas rumgelaufen und haben uns
diverse Souvenir Shops von innen angesehen, aber nix gekauft. Auch an der Wharf ist es für
ein Feiertagswochenende ziemlich ruhig, kann natürlich sein, das die Urlauber alle Langschläfer sind,
aber schlafen im Urlaub? Kann man doch zu Hause :-)

Cable_Car_Museum

Forbes_Island
Von der Wharf aus, fährt die Linie 39 zum Coit Tower und zum North Beach Viertel. Wir sind erst hoch zum Coit Tower
gefahren, haben dort bei der grandiosen Aussicht unsere selbstgemachten Sandwich gegessen und sind dann runter zum
Washington Square gefahren. Der Washington Square ist ein kleiner Park im North Beach Viertel.
North Beach ist fest in der Hand der Italiener, es gibt unzählige Restaurants und Cafes. Direkt am Rand des Parks liegt
die St. Peter & Paul Kirche, welche sehr sehenswert ist.

Kirche St.Peter and Paul San Francisco
Wir verweilen eine ganze Zeit in dem kleinen Park und betreiben extrem People Watching. Nachdem wir uns genug ausgeruht
haben, gehen wir die Columbus Avenue runter bis zur Transamerica Pyramide. Unterwegs kommt man an auch an dem berühmten
Restaurant “The Stinking Rose” vorbei. Hier gibt es alles mit Knoblauch und das reichlich. Es riecht bis auf die Straße.
Etwas tiefer die Straße runter genehmigen wir uns noch ein Bier in einer Microbrewerie. Das Bier schmeckt und wir
machen uns gestärkt auf den Weg zur Transamerica Pyramide.
Trans America Pyramide San Francisco

Sentinel Building San Francisco

Weiter ging es zu Fuß bis zur Market Street und zum Ferry Buiding. Hier haben wir uns die verschiedenen Shops im Ferry
Building angesehen. Mit der Linie F ging es dann zurück zur Powel Street. Hier steht eines der größten Kaufhäuser
San Franciscos, das Westfield Shopping Center. Über 7 Stockwerke werden Waren aller Art und Güte angeboten.
Alle wichtigen Marken sind vertreten. Im Keller befindet sich ein sehr großer und sehr gut sortierter Food Court.
Gegen 17 Uhr sind wir zurück zum Hotel weil unsere Füße qualmten.

Golden Gate Bridge im Nebel

Ferry Building San Francisco
Am Abend waren wir noch einmal im Shopping Center an der Market Street und haben beim Panda Express einen
Panda erlegt. Hatten aber auch einen Bärenhunger :-) Morgen geht es weiter in San Francisco, dann aber mit dem Auto,
denn wir werden einige Sachen ansehen, wo man mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln nicht so gut hinkommt.
Bis morgen....