Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

USA 2007 - Auf Bigfoots Spuren

Beitragsseiten

Tag 13 - 12.09.2007
Grand Teton NP

Heute morgen geht es das letzte Mal durch den Westeingang in den
Yellowstone NP um ihn nach ein paar netten Bisonfotos gleich wieder am
Südeingang zu verlassen. Heute geht es durch den Grand Teton NP und dann
weiter nach Idaho Falls.

Die Fahrt bis zum Grand Teton zieht sich, es sind doch mehr Kilometer als
ich dachte. Als erstes erreichen wir einen kleinen Wasserfall welcher direkt
an der Straße liegt. Wir fahren weiter auf dem John D. Rockefeller Highway.
Irgendwann geht dieser Highway schnurgerade den Berg runter über mehrere
Kilometer. Kurze Zeit später kommt man an eine Brücke, welche einen Fluss
überspannt (ich finde gerade nicht welcher das ist). Hier befindet sich ein schöner
Wasserfall, welcher aber nicht ausgeschildert ist (haben extra noch einmal geschaut).
Wir hatten die Beschreibung von Andreas alias HOH von www.reisewut.com.
Er hat diesen Bereich im Frühjahr besucht. Sein Bericht dient uns heute als Vorlage.

Grand Teton Wasserfall

Wenn man also an dieser Brücke links (in Richtung Grand Teton gesehen) einen kleinen
Wanderweg runter zum Fluss geht, hat man diesen Blick auf den Wasserfall. Sehr schön dort.
Übrigens sollte man auf der langen geraden Strecke etwas auf das Tempo achten. Unten steht
der Cop und wartet schon. :-) Gut, der wird wohl  nicht jeden Tag da stehen und ihr
fahrt ja eh alle ordnungsgemäß. :-)
Weiter geht es durch den Nordeingang des Grand Teton NP. Eintritt kostet er von Norden
kommend nicht, da er zum Yellowstone Nationalpark gehört und keinen gesonderten Eintritt kostet.
Am Parkausgang des Yellowstone NP gibt es in einer kleinen Box eine Karte vom Grand Teton NP.
Sonst gibt es auch welche an jedem Visitor Center.

Direkt nach dem Parkeingang sieht man auf der rechten Seite auch schon den See,
hinter dem sich ein gigantisches Bergpanorama aufbaut. Sieht etwas aus wie in den Alpen.
Panorama_Grand_Teton_2_klein

An der Jackson Lake Junction fahren wir rechts ab auf die Park Road. Am dortigen Visitor Center
gibt es im General Store einen guten Deli, wo man etwas zu essen kaufen kann. Wir halten an jedem
Turnout und Viewpoint. Besonders angetan hat uns der Ausblick vom Jenny Lake Overlook,
welcher über eine kleine Straße zu erreichen ist.
panorama_grand_Teton_klein
Kurz vor der Moos Junction geht links eine kleine Straße zur Chapel of Trasfiguration. Das ist eine
kleine Holzkapelle mit einem großem Fenster am Altar, welches direkt auf die Tetons gerichtet ist.
Hier kann man tolle Fotos machen.
Trasfiguration Kapelle in Teton NP

Trasfiguration Kapelle


Ab der Moos Junction fahren wir den HW 89 noch etwas nach Norden bis zur Cunningham Cabin,
einem sehr alten Holzblockhaus. Natürlich nehmen wir unterwegs alle Viewpoints mit.
Cunningham Cabin

Gegen 15.00 Uhr beschließen wir nach Idaho Falls aufzubrechen. Der Weg führt uns durch Jackson
einem wirklich schönem Ort im Westernstyle aufgebaut. Hier könnte man sicher gut übernachten, aber
wir haben in Idaho Falls ein Motel vorgebucht (das letzte Zimmer im Ort). Wir haben Idaho Falls gewählt,
da es uns schon ein kleines Stück in Richtung Utah bringt und direkt an einer Interstate liegt.
Der Weg führt erst durch malerische Landschaften später durch sehr landwirtschaftlich genutzte
Anbauflächen, also langweilig. Dazu kommt noch ein Stau wegen einer Baustelle (es fährt vor der
Kolonne ein Pilot Car her). In Idaho Falls gehen wir noch zu Applebee’s etwas essen. Einfach
klasse, wie immer.

Morgen ist wieder ein reiner Fahrtag. Wir fahren nach Moab unserem nächsten Ziel. Endlich rote
Steine. :-) Mal sehen ob wir morgen Fotos machen.
Bis Morgen.......