Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

USA 2013 - Nord-West Tour

Beitragsseiten

 

Tag 18 - 16.9.2013
Monterey

Was ein geiler Tag, aber der Reihe nach...
Die Fahrt nach Monterey dauert etwa 2 Stunden und ist wieder eher langweilig,
denn auch heute geht es wieder an vielen Obst und Gemüsefeldern vorbei.

Gegen Mittag erreichen wir Monterey und fahren direkt zum 17 Mile Drive. Dieser
kostenpflichtige Scenic Drive (9.75$) führt durch Pebble Beach, vorbei an
tollen Golfplätzen, den Villen der Reichen, aber auch am schönen Strand von
Pebble Beach. Dieser Drive ist kein Must See aber er kostet auch nicht die Welt,
also warum eigentlich nicht? Wer es kostenlos haben möchte, muss sich etwas
gedulden und weiter lesen.

17Meile_Drive1

17Meile_Drive2

17Meile_Drive3

17Mile_Drive4

Wir halten an diversen View Points, die schönsten sind sicherlich der Cypress Point
Outlook und der Lone Cypress, welcher sehr fotogen auf einem Felsen steht.
Im Vergleich zu 2005 sind die Bäume aber stark gewachsen, denn teilweise ist die
Sicht auf den Ozean und die schroffen Felsen stark eingeschränkt. Wo bleibt denn
ein Kettensägenmassaker, wenn man es mal braucht?

Lone_Cypress1

Lone_Cypress2

Wir nehmen die Ausfahrt durch das Carmel Gate, das direkt am Strand von Carmel
by the Sea mündet. Dieser Strand ist DER Strand überhaupt, puderzuckerfeiner Sand,
ein klasse Ausblick und geniales Wetter, was braucht der Mensch mehr? Auch das klären
wir später....

Bekannt wurde Carmel by the Sea auch, nachdem am 8. April 1986 der Schauspieler
Clint Eastwood zum Ortsbürgermeister von Carmel by the Sea gewählt wurde. Er blieb
bis 1988 Bürgermeister und soll immer noch dort leben.

Als wir so auf das Wasser schauen, bemerken wir einige Flossen kaum 20 Meter vom
Strand entfernt aus dem Wasser ragen. Schnell wird klar, Haie.... ne, kleiner Scherz...
Eine Gruppe Delfine schwimmt dort und jagt Fische, direkt in Strandnähe. Wahnsinn!
Wir beobachten die Delfine eine ganze weile, leider bekommen wir nie ein
Foto hin, wenn sie aus dem Wasser springen.

Delphine

Nun fahren wir den Scenic Drive (Sparfüchse aufgepasst) am Ufer entlang. Links
reiht sich ein tolles Haus an das nächste, rechts eine geniale Küstenlandschaft.
Diese Fahrt kostet nix, ist aber ähnlich schön wie der 17 Mile Drive. Also
unbedingt machen. Dazu einfach direkt auf dem Ocean Drive in Carmel nach rechts
abbiegen (wenn man das Meer im Rücken hat). Das ist bereits der Scenic Drive.
Später im Verlauf wird er zur Einbahnstraße.

Carmel_by_the_Sea1

Carmel_by_the_Sea2

Haus

Wir fahren nach Monterey, oder besser gesagt zu unserem Hotel im Stadtteil Pacific
Grove. Dort befindet sich der Lovers Point und das Lovers Point Inn, welches ich
gebucht habe. Es befindet sich direkt am Meer mit Blick auf den berühmten
Lovers Point. Wir checken ein und laufen direkt weiter am Strand entlang bis
es zu kalt wird, denn als die Sonne untergeht ist es kaum noch 15 Grad warm und
sehr windg. Wir lieben diesen Abschnitt von Monterey. Wer hier ist, sollte auch
diesen Ocan Drive einmal abfahren oder noch besser laufen. Parkplätze gibt es
reichlich an der Straße oder an den View Points.

Lovers_Point1

Lovers_Point2

Moeve

Bleibt noch die Frage, was braucht der Mensch mehr?
Pizza, Bier und Sonnenuntergang am Strand, das ist es was er braucht.
Noch nie war eine Pizza so lecker wie heute bei diesem Sonnenuntergang,
glaubt es mir!

Sonnenuntergang

Hier könnte ich meinen Ruhestand verbringen, aber das dauert wohl noch etwas
und ob ich mir das dann leisten könnte? Die Häuser fangen hier im 7-stelligen Bereich an.

Morgen geht es nach San Francisco, nicht ohne vorher noch einmal zu shoppen.
nur noch drei volle Tage, dann ist der Urlaub vorbei....schnief....