Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

USA 2013 - Nord-West Tour

Beitragsseiten

 

Tag 10 - 8.9.2013
Fahrt nach Portland

Heute gibt es eigentlich nix besonderes zu berichten, denn wir
haben unseren Sonntag genossen. Bedeutet länger schlafen und dann
Richtung Portland bzw. Woodburn zur Outlet Mall.
Schon wieder Shoppen? Klar, denn in Oregon gibt es keine Sales Tax,
dass bedeutet, die Preise die auf dem Schild stehen, zahlt man auch.
Sonst kommt immer noch etwa 7% Sales Tax drauf.

Wir erreichen gegen 10:30 Uhr das Outlet und es ist bereits sehr warm
Draußen, das soll sich aber noch heftig nach oben verändern.

In diesem Outlet gibt es alle unsere Lieblingsstores, wir kaufen
also prächtig ein und es gibt z.B. eine North Face Winterjack für knappe
55 € umgerechnet. So eine habe ich in Deutschland schon in der Hand gehabt
für 190 €. Und ich habe endlich Converse Schuhe für mich gefunden.
Sonst passen die nicht an meine Klumpfüße.

Wir verlassen gegen 14:30 Uhr das Outlet und fahren zurück nach Portland,
wo wir heute im Marriott Downtown nächtigen.

Vorher geht es aber noch in den Washington Park. Das Freizeit-Mekka der
Portländer liegt auf einem Hügel am Rande der Stadt und bietet einen Zoo,
den Rosen Testgarten, den Japanischen Garten und diverse Museen.
Rose_Greeter
Parken ist hier oben am Wochenende bei diesem Wetter Glückssache.
Mittlerweile ist es 31 Grad warm und wolkenlos. Ganz Portland ist auf den Beinen.
Wir finden einen guten Parkplatz und besuchen als erstes den Rosen Testgarten,
der kostenlos zu besichtigen ist.

Mt_Hood
Hier werden hunderte Rosensorten ausgestellt, veredelt und getestet.
Leider ist die Blüte schon fast vorbei und durch den Regen der vergangenen
Tage sind die verbliebenen Blüten stark in Mitleidenschaft gezogen worden.
Es ist trotzdem wunderschön hier und der Blick auf den Mt. Hood ist auch
nicht schlecht.
Testgarden1

Rose1

Testgarden2

Rose2

Testgarden3

Weiter geht es zum Japanischen Garten, der gleich nebenan liegt - allerdings
noch viel höher auf dem Hügel. Wir sind faul und nehmen den kostenlosen
Shuttle, der alle 15 Minuten am Fuße der Auffahrt zum Japanischen
Garten abfährt. Der Eintritt in den Garten kostet knappe 10 $ pro Person,
die sich aber auf jeden Fall lohnen. Die Oase der Ruhe bietet bei diesem Wetter
schattige Plätze zum verweilen und der Garten ist wunderschön angelegt.

Japan_Garden0

Japan_Garden1

Japan_Garden2

Japan_Garden3

Japan_Garden4

Gegen 17:30 Uhr checken wir im Marriott Downtown ein. Priceline hat mal wieder
eine teure aber auch gute Wahl getroffen. Leider dürfen wir unser Auto nicht
selber parken und das Vallet kostet auch noch 30 $ pro Tag. Aber das Hotel
ist einsame Spitze und gefällt uns bisher am besten auf dieser Reise.
Sehr stylisch eingerichtet, ein riesiges Bad und sehr guter Service.

Wir sind ausgehungert und laufen aufgrund einer Empfehlung die 5 Blocks
zum Brauereibezirk. Henry's Tavern wurde uns empfohlen und ich muss sagen
die Dame beim Check in hatte wirklich Recht. Lecker essen zur Happy Hour und
etwa 100 verschiedene Biere stehen zur Auswahl. Wir lassen es gemütlich
angehen, schauen uns ein Football Spiel an, essen diverse Kleinigkeiten von
der Karte und trinken diverse leckere Biere. Einfach gemütlich hier...
Am Sonntag ist den ganzen Tag Happy Hour und ein Essen kostet zweichen
$4.95 und $6.95! Da kann man(n) auch mal etwas mehr probieren.
Die Waffelpommes mit Gorgonzolasauce sind der echt Hammer...

Für die nächsten Tage ist perfektes, fast schon zu warmes, Wetter angesagt.
Morgen soll es 34 Grad werden. Wir wollen aber mal nicht meckern, haben wir
doch gerade erst 'ne Schlechtwetterperiode hinter uns!