Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

USA 2006 - California Dreamin

Beitragsseiten

 

Tag 5 - 19.06.2006
Highway1 bis Los Angeles

 

Heute ist ein besonderer Tag, denn Roswitha hat Geburtstag. Wir machen uns direkt
nach dem Frühstück, so gegen neun, auf den Weg. Heute ist es in der Morro Bay bedeckt.
Ist wohl der Frühnebel, aber eine gute Seite hat der Nebel, man sieht das Kraftwerk nicht....

 

Wir fahren auf dem HW 1 weiter Richtung LA. Seit San Simeon (kurz vor der Morro Bay)
ist der HW 1 ein zweispuriger Freeway. Meistens kann man das Meer nicht sehen. Wir kommen
daher zügig voran und machen der ersten Stop in Pismo Beach. Hier gefällt es uns sehr gut.
Leider ist es auch hier nebelig und bitterkalt (14 Grad). Wir gehen ein wenig am Strand spazieren
und bestaunen die Surfer (müssen die nicht arbeiten oder zur Schule ?)
Pismo Beach

Pismo Beach Surfer
Wir fahren weiter den HW 1 entlang und stellen fest, dass es sich ab Pismo Beach nicht mehr lohnt ihn
zu befahren. Wir wechseln auf den HW 101 der uns bis nach LA führt.

In Santa Maria fällt uns ein, dass ja nicht nur Roswitha, sondern auch mein Onkel Geburtstag hat.
Wir überlegen kurz wie spät es wohl ist und fahren zu einem Shopping Center um zu telefonieren.
Wir haben eine Telefonkarte von unserem Reiseanbieter (Der Tour) namens E-Kit.
Man ruft eine 1-888 Nummer an (kostenlos auch aus den Hotels), gibt einen Code ein und die Nummer
aus Deutschland, schon klingelt es auf der anderen Seite. Spart mächtig Geld.

In Santa Maria fällt uns auf, das hier fast nur Mexikaner rumlaufen, selbst die Schilder in der
Shopping Mall waren auf spanisch....

Weiter geht es nach Santa Barbara. Auch hier ist es bewölkt. Wir fahren vom Freeway runter um zu tanken
und etwas zu essen. An einer weiteren Shopping Mall werden wir fündig. Beim auskundschaften der billigsten
Tankstelle passiert uns ein Missgeschick und wir sind plötzlich wieder auf dem Freeway in Richtung Norden.
Also umdrehen und noch einmal. Billigste Tanke hat Sprit für 3.29$. Gegessen haben wir bei KFC.

Nach dieser Stärkung erreichen wir ein paar Ausfahrten später den Strand in Santa Barbara und
sind etwas enttäuscht. Er ist lange nicht so schön wie Pismo Beach.
Santa Barbara

Es gibt eigentlich nur ein langes Pier, welches zu 80% aus einem Parkplatz für die vier Restaurants besteht.
Ja, man kann wirklich auf das Pier fahren, für ganz faule Leute. Nein, wir haben uns das Geld gespart und
haben am Straßenrand geparkt.

 

Ganz witzig sind die Skulpturen die einige Leute an den Strand gebaut haben. Sie betteln damit um Geld, besser
als nur am Straßenrand zu sitzen. Hier sieht man eine kleine Robbe mit Fliege und einen kleinen Hai mit rotem Mund.

Make a Wish

Weiter geht die Fahrt in Richtung LA. Wir wollen den Mulholland Drive bis nach LA fahren. Wir finden
auch den Anfang (oder das Ende), aber irgendwann geht der Drive in eine Schotterpiste
über, auf der man nicht fahren darf. Wir wissen nicht weiter und drehen um. Wir werden morgen den
Mulholland Drive von LA aus befahren, wenn wir ihn finden.

 

Kurz vor LA stehen wir auf der 101 im Stau (ist normal für LA). Wir haben ja das Coupon Heft und wollen
uns ein Motel in Hollywood nehmen. Als erstes fahren wir zur Travellodge, welche aber keine Coupon
Zimmer mehr hat. Die Normalen kosten 79$ plus Tax. Wir fahren weiter zum Comfort Inn. Hier das selbe
Spiel und auch hier das Zimmer für 79$ plus Tax und 6$ Parken.

Wir fahren zurück zum Sunset Blv. und sehen gegenüber der Travellodge ein anderes Motel, das Saharan
Motor Hotel. Hier bekommen wir ein Zimmer für 70$ + Tax. aber incl. Parken und Internet. Wir hätten
sicherlich noch weiter suchen können, aber wir hatten keine Lust mehr :-)
Wir haben uns auch direkt in den Pool begeben, denn es ist fast 30 Grad warm.
Später fahren wir noch los zum Griffith Park. Von hier soll man einen tollen Blick über die Stadt haben.
Auf dem Weg dorthin kommen wir am Beachwood Drive vorbei. Wenn man diese Straße
bis fast zum Ende fährt, hat man diesen Blick auf das Hollywood Sign.
Hollywood Sign Los Angeles

Hier oben stehen auch viele tolle Häuser. Ist wohl eine bessere Gegend und die Häuser dementsprechend
groß und umzäunt und zwischen drin die ganzen Touris die das Hollywood Wahrzeichen fotografieren wollen und
die Straße zuparken :-)

Weiter geht es Richtung Griffith Park. Am Parkeingang sehen wir viele Polizisten und Kameraleute. Hier entsteht
wohl ein Film. Wir müssen aber weiterfahren, der Cop drängt schon und schaut ganz böse.

Als wir am Observatorium angekommen sind, sehen wir, das es abgesperrt ist. Es wird gebaut und die Plattform
ist umzäunt und bewacht. Wir fahren wieder ein Stück die Straße runter und schauen uns die Stadt von hier aus an.
Die Stadt ist umgeben von einer riesigen Smog-Glocke. Man sieht kaum etwas und Fotos wollen bei dieser Sicht auch
nicht gelingen.
Auf dem Weg nach unten kommt uns der Polizist von gerade entgegen und weist uns an, an die Seite zu fahren.
Als nächstes kommt ein Truck mit einem Anhänger die Straße hoch. Auf dem Truck sind die Kameras und ein
Toyota Prius montiert. In dem Auto sitzt eine Frau und telefoniert. Wird wohl ein Werbefilm gedreht.
Sollte also mal jemand eine Werbung oder einen Film sehen, wo ein blauer Toyota Prius von einer dunkelhaarigen
Frau gefahren wird, die telefoniert, da stehen wir direkt neben :-)

Kurz vor dem Hotel ist ein In & Out Burger Laden, wo wir noch kurz was essen wollen. Beim abholen der
Sachen passiert mir dann ein kleines Missgeschick und ich verteile die Pommes im ganzen Laden, da mir das
komplette Tablett aus der Hand rutscht. Aber die Burger habe ich gerettet. Leider sieht meine frische Short
nun aus wie frisch aus der Friteuse.

Naja Shit Happens, war mir nur sehr peinlich, aber egal, das Leben geht weiter, nämlich morgen, wenn wir endlich
schaffen den Mulholland Drive zu fahren und uns Beverly Hills ansehen.

Hier nochmal ein Bild von heute morgen. Das Auto würde mir auch gefallen. Leider habe ich nicht
verstanden was der Besitzer mir sagen wollte, ich habe nur
“isabrawel1960brabrabelhosepowerbrawbrawelfullbrawelequipedbrawelbra” verstanden, aber er sieht
nett aus der Hot Rod, oder?
Hot_ Rod