Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

USA 2006 - California Dreamin

Beitragsseiten

Tag 8 - 21.6.2006
Fahrt nach San Diego
San Diego Old Town

Nach einer ruhigen Nacht geht es zeitig los nach Long Beach. Heute morgen ist es in
Santa Ana bewölkt, aber warm. Als wir in Long Beach ankommen, ist das Wetter auch
hier bewölkt. Wir fahren als erstes zur Queen Mary welche wir uns aber nur von
Außen ansehen wollen. Der Parkplatz vor der Queen Mary bietet für Leute die nur mal
eben ein Foto machen wollen, die Möglichkeit 30 Minuten lang kostenlos zu parken.
Die Entscheidung NICHT ins Innere des Schiffes zu gehen, beweist sich als weise.
Es wimmelt nur so vor Schulklassen und ständig rollen neue Busse an.

Vor der Queen liegt ein Russisches U-Bot der Scorpion Klasse. Kann man sich auch ansehen,
wenn man möchte. Wir machen nur ein paar Fotos und fahren weiter.
Queen Mary Long Beach
Wie man auf dem Foto sieht, ist das Schiff zu einem Hotel umgebaut worden, welches nicht mal teuer ist.
Steht in jedem deutschen Reisekatalog, wen es interessiert. Man kann natürlich auch über Internet buchen,
habe aber gerade kein Internet (sitze im Motel 6 und habe nur analog I-Net).
Ansonsten finde ich Long Beach nicht so toll, kann aber auch am Wetter liegen. Wir fahren daher
weiter den Pacific Coast Highway entlang in Richtung Süden. Als nächsten Ort erreichen wir Huntington
Beach und danach Newport Beach. Hier ist das Wetter auch wieder wesentlich besser und es wird wärmer.
Morgens um 11.00 Uhr haben wir es schon 22 Grad. Beide Strände gefallen uns sehr gut. Auch heute ist wieder
sehr viel los an den Stränden. Wir fragen uns wieder, wer hier um diese Zeit am Strand liegt.

Newport Beach, ist ja bekannt aus der TV-Serie OC-California. Aber wir können hier wirklich keine
Ähnlichkeiten zu dem Ort in der Serie finden. Wurde wahrscheinlich auch gar nicht hier gedreht.
In Newport packt uns wieder der Hunger und wir suchen zur Abwechslung mal einen
Wienerschnitzel auf. Das ist eine Fastfood Kette, die wirklich nichts mit einem Wienerschnitzel zu tun hat.
Hier gibt es Hotdogs und das sind nicht die schlechtesten, das ist sicher. Wir bestellen uns jeder
ein Big BBQ Bacon Dog (ist ein ca. 35 cm langer Hotdog), welcher einsame Spitze ist.
Newport Beach

Nach Newport Beach (bei Laguna Beach) geht der PCH (Pacific Coast Highway) 1 in die Interstate 5 über
und führt als 5 Spuriger Freeway bis nach San Diego. Auf halben Weg liegen Oceanside und Carlsbad.
Auch diese Strände werden von uns nicht verschont :-) Aber es ist eigentlich immer das selbe Bild. Ein Pier,
Sand und Meer. Ich spare mir daher einen Kommentar.

Gegen 15.00 Uhr erreichen wir San Diego. Bevor wir in unser Hotel fahren, wollen wir uns noch die Old Town
ansehen. Das ist ein Bereich, in dem historische Häuser aus der Gründungszeit Kaliforniens stehen. Viele sind
nachbauten, sind aber schön eingerichtet. Man findet jede Menge Läden im historischen Stiel. Hier kann man sich
1 bis 2 Stunden aufhalten. Wir haben wieder Glück und bekommen einen Parkplatz direkt vor dem Eingang und
bleiben gute 1 1/2 Stunden hier und sehen uns alles an. Gefällt uns, auch wenn hier viel Plunder verkauft wird,
aber da stehen die Frauen ja drauf (aua, ich bekomme gerade Schläge) :-)

Old Town San Diego


Old Town San Diego

Von hier aus sind es nur noch ein paar Meilen zum Hotel Circle an der I8, wo wir unser Motel 6 aus
Santa Ana aus vorgebucht haben. Das Motel 6 liegt direkt an der I8 und ist ein idealer Ausgangspunkt
für die nächsten Tage. Wir haben erstmal für zwei Nächte gebucht, aber sehen mal, was wir alles machen
können in San Diego. Geplant sind der Zoo, Coronado und Gaslamp Quarter. Nach Mexico wollen
wir nicht, da laufen hier schon genug von rum.

Gegen abend haben wir uns aus einem Ralphs Supermarkt noch Fried Chicken geholt.
Wir sind jetzt mal wieder stolzer Besitzer einer neuen Kundenkarte. Mit der Ralphs Savingcard haben
wir bei diesem Einkauf (Bier, BBQ Sauce und Chicken) breits 10$ gespart.

Das Motel 6 ist völlig in Ordnung. Es ist wirklich riesig, wir sind im 4. Stock. Es ist auch sehr voll,
wir mussten beim CheckIn anstehen und warten, ist uns sonst noch nie passiert.

Noch ein paar Worte zu LA, da es ja immer Diskussionen darüber gibt, ob sich ein LA-Besuch lohnt,
oder ob man nach dem Landen direkt aus der Stadt fliehen sollte.
Meiner Meinung nach, gibt es hier viel zu sehen und man kann locker 3 Tage damit zubringen alles
anzusehen und hat dabei nichtmal einen Park (z. B. Universal) gesehen. Klar in LA fährt man sehr viel
und steht morgens und abends auch mal im Stau, aber das steht man im Ruhrpott auch und trotzdem
fahren ständig Leute da hin.

Eine Sache ist uns nur aufgefallen. Die Autofahrer in LA sind wesentlich unentspannter als z. B.
in San Francisco oder San Diego. Ständig wird gehupt und wenn man mal aus einer Ausfahrt auf die
Straße möchte, kann man Stunden warten, bis sich mal jemand gnädig zeigt einen reinzulassen.
Ist uns in San Francisco nie passiert.

Morgen geht es in den Zoo, ich freu mich schon drauf. Der San Diego Zoo soll einer der schönsten
und größten der Welt sein, wir werden sehen. Bis morgen...

Cowgirl Rossi

PS: Wenn jemand dieses Cowgirl sieht, das ist meine, also Finger weg :-)
(Ich lauf nun lieber um mein Leben, wenn Rossi dieses Foto sieht, tötet sie mich,
hatte ihr versprochen, das ich es lösche.... Habe ich auch, aber erst jetzt :-))