Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

USA 2006 - California Dreamin

Beitragsseiten

 

Tag 13 - 27.06.2006
Weg durch den Zion nach Kanab
Wir brechen gegen neun Uhr auf.... naja, jedenfalls wollen wir das. Aber es hat da ein kleines
Unglück in unserem Auto gegeben..... Was passiert mit einer Palette Cola Dosen bei
ca. 70 Grad im Auto????

 

Richtig, sie platzen.... Hätten wir auch vorher drauf kommen können. Glück im Unglück ist,
das wir eine Decke drüber gelegt hatten. Aber auch mit der Decke sieht der Inhalt von drei Dosen
(sind richtig aufgerissen) am Wagenhimmel nicht sehr toll aus. Der ganze Kofferraum,
die Rücksitze, der Himmel, alles voll mit Cola... So eine Schei**!!! Wir machen erst mal die
Sitze und die Scheibe sauber. Um den Himmel kümmern wir uns in Kanab. Es ist schon wieder
sehr heiss und ich hab keine Lust in der Sauna den Himmel zu schrubben. Die Sitze sind aber
wieder 100% sauber, man sieht nix mehr.

 

Wir fahren leicht verspätet direkt zum Welcome Schild am Anfang des Strips und machen die
typischen Las Vegas Fotos. Hier sieh man auch mal, auf was für Ideen einige Leute kommen.
Wir parken ja wenigstens auf der Mittelinsel aber einige Leute parken mitten auf der stark befahrenen
Straße und wundern sich auch noch, wenn man ihnen erzählt, das sie nicht ganz dicht sind.....

Las Vegas Welcome Schild

Auf der I15 kommen wir schnell vorwärts. In Nevada sind 75 mph erlaubt. In St. George fahren wir ab um zu
tanken (ist günstig) und etwas zu essen, denn wegen dem Auto heute morgen, haben wir ganz vergessen zu frühstücken.

 

Wir entschließen uns durch den Zion NP zu fahren. Dauert zwar länger, ist aber 1.000 mal schöner.
Es ist ganz witzig zu sehen, dass uns der Park dieses mal viel besser gefällt. Es ist, schätze ich, abhängig davon,
aus welcher Richtung man in den Zion NP fährt. Kommt man aus Richtung Bryce oder Kanab hat man schon
viele rote Steine gesehen und ist gesättigt von so viel rot. Der Zion wird einem dann nicht so gefallen.

 

Kommt man aus Richtung Las Vegas, ist die Chance hoch, das man noch nicht so viele rote Steine gesehen hat
und der Park das erste rote auf der Reise ist, wie bei uns heute. Dann ist der Park einfach schön, auch wenn man ohne
Wandern nicht viel vom Park sieht. Hier mal ein paar Fotos:
Zion NPZion NP
Wie man auf den Fotos sieht, ist es sehr stark bewölkt und es blitzt in der Ferne.

Man merkt übrigens auch an der Farbe der Fahrbahn, das man im Zion ist, sie ist im kompletten Park rot.
Oben auf dem Foto sind wir noch vor dem Park. Achtung!! Die Durchfahrt durch den Park kostet 20$
oder man hat einen Nationalpark-Ausweis (haben wir noch aus dem letzten Jahr).

Das Rot kommt gegen den dunklen Himmel sehr gut zur Geltung. Es macht Spaß hier Auto zu fahren.
Lästig sind nur die Busse und die Wohnwagen, denn die kommen kaum den Berg hoch und man muss ständig
vor dem Tunnel warten, bis ein Bus durch ist. Busse können nur in der Mitte fahren und immer wieder wird
eine Richtung gesperrt.
Zion NP
Die Fahrt durch den Park ist viel zu schnell vorbei. Wir haben fast jeden View Point mitgenommen, aber wären gerne
noch länger geblieben, wollen aber auch noch zu den Coral Pink Sand Dunes bei Kanab.

Dort angekommen fängt es wie aus Kübeln an zu schütten. Wir sparen uns den Eintritt von 5$ (ist ein State Park) und
werden morgen noch einmal hier her kommen um hoffentlich im trockenen die Dünen zu betreten. Der Sand klebt bei
Regen übrigens ziemlich und saut alles ein. Ein paar Fotos habe ich aber trotzdem geschafft zu machen, aber bei diesem
Licht wirken sie nicht...
Coral Pink San Dunes
In Kanab suchen wir uns für die nächsten Tage ein Zimmer im Super 8 Motel. Wir handeln das Mädchen (Kinderarbeit)
von 72$ auf 66$ runter und bekommen ein relativ sauberes Zimmer. Relativ, weil der Spiegel super dreckig ist, aber der
Rest scheint gut zu sein. Wir haben uns noch eine Pizza geholt und werden nun die nächsten Tage planen. Eigentlich
wollten wir ja die Cotonwood Canyon Road bis zum Bryce NP fahren. Da es aber eine Offroad Strecke ist und es
heute stark geregnet hat, werden wir morgen erstmal beim BLM nachfragen ob die Strecke für 2WD zu befahren ist.

P.S.: Wir haben übrigens den Himmel nahezu vollständig sauber bekommen. Hoffe nur, dass nun keine Seifenränder
zurück bleiben. Wir werden es morgen sehen...
Cowboy Town