Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Irland 2009

Beitragsseiten

2. Tag Mittwoch, 09.09.
Dublin - Baile Átha Cliath

Morgens ging es mit dem Bus wieder in die Innenstadt. Wir fuhren mit der Luas bis
Four Courts und gingen dann zu Fuß zur Christ Church Cathedral. Allerdings kostet
der Eintritt über 5 €, das war uns dann zu teuer, nur um eine Kirche von innen zu sehen.
Christchurch Cathedral Dublin 
Hier mal ein Panorama der Christ Church (Ihr könnt Euch mit Links/Rechts durch das Panorama
bewegen):

{bepiv}irland/panorama/Christchurch_Kathedral.jpg{/bepiv}
Also gingen wir die Straße weiter runter zur St Patrick’s Cathedral.
Vor der Kathedrale befindet sich ein schöner Park, aber in die Kirche kommt man
wider nur gegen Bezahlung. Also gingen wir weiter in Richtung Guinness Storehouse. 
Wir hatten unsere Tickets schon im Internet gebucht und konnten direkt am Ticketautomaten
unsere Eintrittskarte ausdrucken und mussten uns nicht in die Schlange einreihen.
Guinness Eingang zum Hop Store
Das Storehouse ist aufgebaut wie ein Pint. Man geht von unten nach oben und kommt so
an den verschiedenen Brauprozessen vorbei, die durch Videos oder Bilder erklärt werden.
Es geht an einem Wasserfall vorbei, zu einem riesigen Bierfass mit einem
Fassungsvermögen von 90.000 Gallonen, das sind etwa 340.000 Liter oder 720.000 Pints.
Ganz oben ist eine Bar eingerichtet, in der man sein gratis Guinness trinken kann.
Von hier hat man einen super Blick über Dublin. Wir hatten noch das Glück, dass keine
Wolke am Himmel war, so konnte man bis zu den Wicklow Mountains gucken.  
Guinness Gravity Bar
Oli in der Gravity Bar im Guinness Hop store
Nach dem Pint ging es dann wieder zur nächsten Luas in Richtung O’Connell Street.
Wir stiegen an der Abbey Street aus, überquerten wieder die Liffey und gingen zur
Grafton Street. Diese Straße ist die Hauptfußgängerzone in Dublin und erstreckt sich
zwischen Trinity College und St Stephens Green. Im St. Stephens Green Shopping Center
legten wir eine Mittagspause ein.
St. Stephens Green Mall
Frisch gestärkt gingen wir in den St Stephens Green. Viele Dubliner nutzen den Park für die
Mittagspause, die meisten hatten sich gerade etwas zu Essen gekauft und lagen auf dem
Rasen. Danach ging es wieder die Grafton Street hoch zum Trinity College.
Grafton Street in Dublin 
In der old Library ist das Book of Kells ausgestellt, das älteste Buch Irlands, welches im
9. Jahrhundert geschrieben wurde. Allerdings hätte das auch wieder Eintritt gekostet,
also gingen wir weiter. Wirklich toll ist auch nur die alte Bibliothek.
Sehenswert ist noch die Skulptur Sphere within an Sphere. Es zeigt eine aufgebrochene Kugel
in einer Kugel. Sieht irgendwie interessant aus.  Zurück ging es wieder zur Luas.
An der Heuston Station stiegen wir aus und gingen in den Phoenix Park, zumindest zum
Anfang des Parks. Der Park ist der größte innerstädtische Park in Europa. Allerdings ist
wohl nur das erste Stück wirklich parkähnlich angelegt. Hier legten wir uns auf die Wiese
und machten erst mal eine Pause. Karin hatte sich natürlich wieder irgendwelche ekelig
schmeckenden Süßigkeiten gekauft. Zum Glück kam die ganze Zeit ein Kind vorbei und
hat uns die ekeligen Bonbons abgenommen. Danach ging es in den Temple Bar Bezirk.
Wir gingen ins Hard Rock Cafe und tranken erst mal ein Guinness. Wir kauften schnell noch
etwas zu Essen und fuhren zurück zum Hotel.