Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Zell am See 2004

Beitragsseiten


Tag 4
Kaprun Stausee


Die Sonne scheint, es ist kaum zu glauben. Meine Gebete wurde erhört.....

Abfolge wie jeden Morgen: Frühstücken und ab....
Da es auf den Bergen noch etwas diesig war, beschlossen wir, heute Morgen den Hochgebirgsstausee
Kaprun
zu besichtigen. Man kann sein Auto in einem Parkhaus an der Talstation kostenlos abstellen und wird

mit Bussen durch einen langen Tunnel zur Talstation des Schrägaufzuges gebracht.
Schrägaufzug Kaprun Stausee
Nach dem Schrägaufzug fährt man wieder mit einem Bus durch einen Tunnel auf den Berg. Das Busfahren
kann man mit einer Achterbahnfahrt vergleichen. Schlecht wird einem da nämlich genau so schnell.
Der Bus “rast” mit 50 Sachen durch den Tunnel. Links und Rechts sind es immer nur 50 bis 60 cm Platz
zwischen Bus und Felsen. Oben angekommen hatten wir einen phantastischen Ausblick. Ein wahnsinns Panorama.
Am Kiosk kann man eine Führung buchen. Das sollte man auf jeden Fall machen, es lohnt sich wirklich.
Die 2 € sind sehr gut angelegt. Man bekommt einen Aufkleber, den man sich auf die Brust kleben muss,
damit der Führer einen erkennt und sich keiner der Gruppe ohne zu bezahlen anschließen kann.

Die Führung ist sehr informativ. Die Tour führt durch die Staumauer. Es ist ein mulmiges Gefühl, wenn auf der
einen Seite mehrere Milionen Lieter Wasser auf die Wand einwirken, auf der anderen Seite sich ein 150 m tiefer
Abgrund befindet und man selber dazwischen ist. Auf der Tour erfährt man alle wesentlichen Daten zum
Kraftwerk, zu den Staumauern (es sind zwei) und zur Pumpstation.
Kapun Stausee untenKaprun oberer Stausee
Staumauer Kaprun Stausee


Die Führung dauert ca. 1 Stunde. Danach haben wir noch eine ganze Weile das Panorama genossen und sind
zurück ins Tal. Wir beschlossen mit der Seilbahn auf das Kitzsteinhorn zu fahren um die mittlerweile perfekte
Fernsicht zu genießen. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten und kostet 14,30 €. Man fährt mit drei verschiedenen
Bahnen bis auf 3.029 Meter. In Kaprun kann man das ganze Jahr über Skifahren oder Snowboarden.
Das neuerbaute Alpincenter auf 2.452 Metern bietet alles was das Skifahrer Herz benötigt, inklusive Apres Ski.
Von der Gipfelstation hat man eine Wahnsinns Fernsicht. Wir genossen das schöne Wetter und die warmen
Temperaturen in vollen Zügen. Zu schnell verging die Zeit auf dem Berg und die letzte Bahn fuhr in Richtung Tal.
KitzsteinhornKitzsteinhorn
Wir rundeten den gelungenen Tag noch mit einem Radler in einem Biergarten ab und gingen zurück zur Pension.
Am Abend war alles wie immer, essen im Kupferkessel einen letzten Drink bei einer Runde Uno an der Hausbar.

Dieser Tag war wunderschön......