Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Aktivitäten

Skireise nach Kanada: „Champagner-Puder“ im Überfluss

Kanada – im flächenmäßig zweitgrößten Land der Erde ist alles eine Nummer größer. Im Sommer staunen Besucher über
scheinbar endlose malerische Landschaften in unberührter Natur. Und im Winter? Da wird Kanada zum gigantischen Paradies
für Wintersportler. Womit sich das Skigebiet Whistler Blackcomb besonders auszeichnet und was es mit dem „Champagner-Puder“
auf sich hat, erfahren Sie hier....

Whistler Blackcomb: Der Traum von Pulverschnee und sensationell langen Abfahrten wird wahr!

Wer die Alpen schätzt, wird das riesige Skigebiet Whistler Blackcomb in der kanadischen Provinz British Columbia lieben.
Die Region liegt am südöstlichen Zipfel von Kanada am Pazifischen Ozean und bildet die Grenze zur USA und zum
Bundesstaat Washington. Etwa zwei Autostunden von der Küstenstadt Vancouver entfernt befindet sich
Whistler Blackcomb – das größte zusammenhängende Skigebiet in Kanada. Hier warten mehr als 200 Pisten
auf einer Fläche von 3.307 Hektar auf Sie.

Das Skigebiet wird von den Bergen Whistler Mountain und Blackcomb Peak eingerahmt. Beide sind über 2.000 Meter
hoch und locken in der Skisaison von November bis Mai mit Schneegarantie. Der Pulverschnee in Nordamerika ist einmalig.
Man nennt ihn „Champagne Powder“, das besonders weiche und trockene „Champagner-Puder“ entsteht durch die extrem
trockene Kälte und ist ideal zum Skifahren.

Talabfahrten und grandiose Aussichten in luftiger Höhe

Die Skipisten in den kanadischen Bergen sind überdurchschnittlich lang. Wintersportler können einzelne Strecken in den
Morgenstunden mithilfe spezieller „First Track Tickets“ weitestgehend allein nutzen, frühes Aufstehen vorausgesetzt.
Ein besonderes Highlight ist die „Peak to Creek“-Abfahrt vom Whistler Mountain. Sie beginnt auf einer Höhe
von 2.182 Metern und führt kilometerlang bis hinunter ins Tal. Nicht weniger spektakulär ist die „Peak 2 Peak Gondola“.
Sie verbindet die beiden Berggipfel und ist die höchste sowie längste Luftseilbahn der Welt. Die elfminütige Fahrt und die
360-Grad-Aussicht auf das Skigebiet sind atemberaubend. Haben Sie Lust bekommen auf einen Winterurlaub mit der
Extraportion Nervenkitzel? Auf https://www.cu-ski.com können Sie Ihre Skireise nach Kanada individuell planen und inklusive
Übernachtungsmöglichkeit online buchen.

Ab in die Tube: Reifen-Abfahrt mit Drehwurm

Wer sich auf den zahlreichen Skipisten ausgetobt hat und Abwechslung zum Skifahren sucht, sollte unbedingt Tubing ausprobieren.
Im Tube Park von Whistler Blackcomb gibt es sieben Bahnen, die Sie ganz gemütlich oder mit einem Affenzahn hinuntersausen können.
Dabei sitzen Sie nicht etwa auf einem Holzschlitten, sondern in einem speziell dafür entwickelten aufblasbaren
Gummireifen mit Haltegriffen – Drehungen um die eigene Achse sorgen für den Extra-Fun-Faktor!