Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Moab - Utah

Moab - Utah

Der kleine Ort Moab in Utah ist der perfekte Ausgangspunkt für den Arches und Canyonlands
Nationalpark, sowie weiteren spektakulären Sehenswürdigkeiten in Utah.

Moab befindet sich im östlichen Utah, etwa 375 Kilometer südöstlich von Salt Lake City und
etwa 570 Kilometer westlich von Denver entfernt. Die Stadt liegt südlich der Interstate 70, direkt
an der US-191. Moab ist auch das Mekka der Off-Road Fans.

Bekannt ist Moab auch für seine Uran-Abbaugebiete und Potashminen (Kaliminen), sowie für
seine Lagergebiete für radioaktive Abfälle :-)


Der Arches Nationalpark ist für mich einer der schönsten in Utah. Der Parkeingang befindet
nur ein paar Kilometer nördlich von Moab. Für den Besuch des Parks benötigt man locker
einen ganzen Tag. Der berühmteste Arch (Steinbogen) ist der Delicate Arch, welcher sich auch auf den
Nummernschildern des Staates Utah befindet. Die Wanderung zum Deicate Arch ist ca. 3 Meilen
lang und der Weg ist nichts für Weicheier :-),da er oft direkt am Abhang entlang geht.

Weitere Infos und Karte gibt es hier:Arches NP Seite des National Park Services .
Arches NP

Der Canyonlands Nationalpark erstreckt sich über eine Fläche von 1266 km² und liegt westlich von Moab.
Der Colorado und der Green River haben tiefe Canyons in das Colorado-Plateau  geschnitten, und teilen
den Park in drei Teile auf:
- Island in the Sky im Norden
- The Needles im Südosten
- The Maze im Westen

Island in the Sky und der Needles District sind von der US-191 aus zu erreichen.
The Maze ist über die UT-24 oder UT-95 erreichbar.
Weitere Infos gibt es beim NPS:
Canyonlands Nationalpark

Canyonlands NP

Der La Sal Mountain Loop ist ein wunderschöner Scenic Drive über die La Sal Mountains.
Um den Loop zu erreichen fährt man die US-191 in Richtung Norden und biegt auf die US-128 ein
und folgt dem Lauf des Colorados. Nach ca. 25 Kilometern biegt man rechts ab auf die
Castle Valley Road. Nun fährt man immer diese Straße entlang, auf die La Sal Mountains zu.
Die Straße windet sich die La Sal Mountains hinauf und mündet etwa 40 Kilometer südlich
von Moab wieder auf die US-191. Unterwegs gibt es viele tolle Fotostops.

LaSal Mountain Loop Moab

Shafer Trail:
Am Eingang des Canyonlands NP im Island in the Sky District biegt man direkt nach der
Parkeinfahrt links ab und gelangt auf eine Gravel Road, dem Shafer Tail. Er windet sich am Felsen
entlang, den steilen Hang herunter. Unten ist die Kreuzung mit der Potash Road und der White Rim Road.
Der Trail ist ca. 5 Meilen lang und sollte nur im trockenen gefahren werden. Ein 4x4 Auto ist ratsam, aber nicht
unbedingt nötig. Da der Shafer Trail direkt am Abgrund entlang geht und der Weg nicht sehr breit ist, sollten
ihn nur nervenstarke Fahrer in Angriff nehmen.

Weitere Sehenswürdigkeiten in und um Moab hat Volker auf Seiner Seite beschrieben. Der Moab Teil wird
ständig erweitert: Lala in Moab

Direkt in Moab kann man auch unterkommen. Das kann ja genau dann besonders wichtig sein, wenn
man schon eine etwas längere Anfahrt hinter sich gebracht hat. Abends lohnt ein kleiner Spaziergang
durch die verträumten Straßen.