Reiseplanung

 

Tipps zur Reiseplanung

Fast wöchentlich bekomme ich E-Mails von Leuten, die von mir etwas zum Thema USA wissen
möchten. Natürlich beantworte ich jede Mail gerne, denn ich weiß wie schwierig es ist eine
USA- Reise zu planen. Auf den nachfolgenden Seiten möchte ich Euch ein paar Tipps mit auf den
Weg geben. Ich denke auch für die erfahrenen USA-Süchtigen wird etwas interessantes dabei
sein. Egal ob Ihr nur wissen wollt, wie gerade das Wetter in den USA ist, oder wie man
sich in den USA ins Internet einwählt. Oder Ihr habt keine Lust eine eigene Route zu planen,
dann nehmt doch meine fertigen Routen, mit Karten und Hotelvorschlägen...

 

Hier zunächst ein paar Tipps zu einem einem wichtigen Teil der Reisevorbereitungen – zum Geld.

Ohne geht gar nichts: Kreditkarte
In den USA hat die Kreditkarte einen höheren Stellenwert als bei uns. Überall wird damit bezahlt, auch
kleinere Beträge, wer keine hat, wird schief angesehen. Wenn Ihr noch keine Kreditkarte habt, müsst Ihr
Euch unbedingt eine besorgen. Bitte daran denken, dass das eine bestimmte Zeit dauert.

Ein bisschen sollte dabei sein: Bargeld
Trotzdem solltet Ihr ein bisschen Bargeld, also ein paar US-Dollar, im Gepäck haben. Nicht zu viel, weil man
schließlich nicht ständig auf das komplette Reisebudget aufpassen möchte. Wer hier 100 Euro umtauscht
(das sind Stand September 2014 rund 130 US-Dollar), kommt damit gut hin.
Hier findet Ihr zur Orientierung einen Währungsrechner.

 

Sicher ist sicher: Reiseschecks
Reiseschecks sind so gut wie Bargeld, nur viel sicherer. Man kann sie in verschiedenen Stückelungen kaufen und
unterschreibt sie zum ersten Mal, wenn man sie bekommt. Wenn man einen Reisescheck einlöst, unterschreibt
man zum zweiten Mal und muss sich zusätzlich ausweisen. Reiseschecks sind gegen Verlust und Diebstahl versichert –
eine sichere Sache, bekommt Ihr bei Sparkassen und Banken.

 

Gibt’s auch für den USA-Trip: Privatkredit
Eine USA-Reise kostet, also erst sparen und dann reisen. Schön und gut, aber manchmal muss die Reihenfolge
anders sein. Weil der USA-Trip eine Hochzeitsreise ist, weil man gerade jetzt unbedingt raus muss …
Redet einfach mit dem Kundenberater über einen Privatkredit bei der Sparkasse (wenn Ihr dem Link folgt,
bekommt Ihr erste Informationen).